Arten der literatur


27.12.2020 07:15
Fakten: Was ist Literatur?
und Lyrik trten immer und ausschlielich in Reinform in Erscheinung. Bcher lesend, so heit es in seiner Autobiographie. Heldenerzhlung in Versform). Inhalt, artikel bewerten: Durchschnittliche Bewertung:.3841 von 5 bei 151 abgegebenen Stimmen. Emil Staiger: Grundbegriffe der Poetik, Mnchen 1983.

Literatur ist hier alles, was zum "Gegenstand" der Literaturwissenschaft werden kann. Die Literatur wird nach Epochen, Vlkern oder Sachgebieten geordnet. Im Drama wird mit anderen Worten die Handlung in der Regel nicht erzhlt, sondern sie entwickelt sich durch Rede und Gegenrede, das heit im Dialog oder Monolog der auf der Bhne handelnden Personen. Gesamtheit der schriftlich niedergelegten uerungen, im engeren Sinn das gesamte schngeistige Schrifttum. Ballade vereint in sich sogar Merkmale von allen drei literarischen Gattungen: In ihr wird in lyrischer Form in Versen, meist mit Reim, erzhlt und gleichzeitig unmittelbar gehandelt. Literatur ist dann alles, was eine "Als-ob-Realitt" erschafft, die nicht wahr sein muss, aber wahr zu sein scheint, was buchstblich wahr-scheinlich ist. Hnlich wie Musikkritiker zwischen E-(rnster) und U-(nterhaltungs-)Musik so unterscheiden viele Literaturkritiker zwischen literarisch anspruchsvoller so genannter "Hhenkammliteratur" (auch Hochliteratur genannt) und unterhaltsamer "Massenliteratur". Auch im, film werden dramatische Elemente Dialoge und unmittelbare Handlungen mit epischen Elementen verbunden, insofern entweder auf der Bild- oder/und Ton-Ebene erzhlt wird oder durch einen Erzhler (ein Mittel, das in lteren Filmen mehr eingesetzt wurde als in aktuellen). Aber auch das Kriterium der Fiktionalitt reicht nicht hin.

Etliche Lektoren und Kritiker lehnten das Werk rigoros ab, weil es allzu sentimental und schwlstig sei, aber den Leser/innen gefiel es: Es eroberte die Bestsellerlisten, woraufhin so mancher Kritiker sich gentigt sah, sein Kitschurteil zu revidieren. Zweifellos gibt es Mischformen wie das "epische Theater" oder den "lyrischen Roman und zweifellos streiten sich auch seit langem die Geister darber, wie man die Gattungen begrnden, definieren und systematisieren kann (vgl. Stuttgart 1999; Reclam Taschenbuch 2001 Gero von Wilpert. Mischformen der Gattungen: Heldenepen, Ballade, Brechts episches Theater, Film, Computerspiel Klaus Mller-Dyes: Gattungsfragen, in: Heinz Ludwig Arnold/Heinrich Detering (Hrsg. Pdfpdf, neue, arten, n aus den Anden Perus - t Claudia Koch Neue, arten. Sachwrterbuch zur deutschen Literatur. So bewegen sich die Teilnehmer und Teilnehmerinnen an einem. Roman, schlafes Bruder (1.

Begriffe und Definitionen, Stuttgart 2007,. Nicht immer treten lyrische, epische und dramatische Texte in Reinform auf. Einteilung der Literatur im Verlagswesen, viele Verlage gliedern ihr Literaturangebot zunchst einmal grob nach Fiktion, auch Belletristik oder schlicht Literatur genannt, und Non-Fiktion, auch Sachbcher und Fachbcher genannt. Johann Wolfgang von Goethe: West-oestlicher Divan, Stuttgart 1819, Reprint Mnchen 2006 ( dtv Bibliothek der Erstausgaben, 2671. " (Spiegel 25/2001 reich-Ranicki bricht mit der hierzulande so beliebten Unterscheidung von "Hhenkamm-" und Unterhaltungsliteratur". Gattungen sind literarische Grundformen. Dazu, den individuellen Reichtum und die Eigenheit der einzelnen Werke zu bersehen. Dabei sind die Texte tendenziell szenisch und mit Dialogen gestaltet. Sie sind verfnglich, weil sie zum Schubladendenken verfhren,.h. Wechselreden stellen den Haupttext eines Dramas dar, Regieanweisungen (Faust tritt ein ) und Sprechernennungen faust.

In einem dramatischen Text treten Akteure handelnd und sprechend (meist) auf einer Theaterbhne auf. Koch,., PJ venegas W ). Fazit: Was das Spezifische der Literatur ber den breiten wrtlichen Sinn von "alles schriftlich Aufgezeichnete" hinaus ist, das hngt davon ab, was der jeweilige Kulturbetrieb Literaturwissenschaftler, Autoren, Kritiker, Verleger und Leser jeweils als solche betrachten und von ihr erwarten. Die Definition von Literatur hngt davon ab, was sie leisten soll, was sie erfllen muss, was sie im Idealfall vermag. Ein lyrischer Text beginnt zumeist unmittelbar, ohne Vorgeschichte. Die Definition von Literatur ist nicht einfach, obwohl jeder sofort versteht, was jeweils gemeint ist, wenn von literarischer Bildung, von Literaturkritik, Literaturangaben oder weiterfhrender Literatur die Rede ist. Michael Ott: Drama, in: Dieter Burdorf/Christoph Fasbender/Burkhard Moennighoff (Hrsg. 262) das "Redekriterium "Einzelrede in lyrischen, Wechselrede in dramatischen, Erzhler- und Figurenrede in epischen Texten". Als die drei literarischen Grogattungen im Wissen, dass es vielfltige Unterformen, Ausdifferenzierungen und Mischformen gibt.

Einteilung der Literatur nach Epochen, die Literaturgeschichte einzelner Lnder wird von den Literaturhistorikern gewhnlich in Epochen eingeteilt: Hierbei wird vorausgesetzt, dass jede Zeit auch ihre typische, fr sie charakteristische Literatur hat, deren Merkmale in reprsentativen Werken sozusagen in Reinform hervortreten. Sie hngt sowohl von historischen Einflssen als auch von individuellen Sichtweisen. Es gilt, so Reich-Ranicki, mit guter Literatur zu unterhalten, freilich auf intelligente Weise. gero von Wilpert (Autor und Literaturwissenschaftler, ) sah die Literatur im engeren Sinn als die Gesamtheit der "Sprachkunstwerke die besonderen sthetischen Kriterien gengen und in ihrer hchsten Form Dichtung sind. Das Wort "Drama" stammt aus dem Griechischen und bedeutet bersetzt.

Auszug aus seinem, sachwrterbuch der Literatur : "Literatur: (lat. Contributions in Science 192: 178. Computerspiel selbst interaktiv durch eine Geschichte, sie handeln und sprechen dabei wie in einem Drama. Gleichzeitig legen sie das Profil ihres virtuellen Pendants im Spiel - ihres sogenannten Avatars - selbst fest, indem sie Aussehen, Kleidung, Mimik, Gestik, Charakterzge, Biografie etc. Wie in einer Erzhlung beschreiben. Dennoch bietet das Verstndnis der Gattungen und ihrer unterschiedlichen Ausprgungen und Zielsetzungen einen ersten Einblick in die "Schne Literatur".

Die "Hhenkammliteratur" bestimmt sich vorwiegend aus ihrer Differenz zur Massen- und zur Trivialliteratur. Zum Beispiel passt Hlderlin insofern in die Romantikschublade, weil er zur Zeit der Romantiker lebte und das romantische Kriterium der Wiederbelebung des Mythos "erfllt". Denn es gibt zweifellos auch zahlreiche nicht-fiktionale literarische Texte,.B. Marcel Reich-Ranicki die Literatur im Blick auf die Leser/innen: literatur muss Spa machen. Der Begriff "Lyrik" kommt aus dem Griechischen und leitet sich von lra (dt. Dabei lassen sich Langformen (z. Als "Hhenkammliteratur" gelten formal und inhaltlich anspruchsvolle literarische Werke, die Chancen haben oder einst hatten, in den schmalen Kanon dessen aufgenommen zu werden, "was man gelesen haben muss". Man knnte sie auch "musikalisch" nennen. Einteilung der Literatur nach Gattungen Der Begriff der literarischen Gattung wird verschieden verwendet: als Bezeichnung fr berhistorische Konstanten wie Goethes Naturformen der Dichtung Epik, Lyrik und Dramatik (Meid.190). Letzteren wird zuweilen auch zu Unrecht Kitsch, schematische Schwarzweimalerei und schwlstige Sentimentalitt nachgesagt.

Da die Literaturwissenschaft sich auch um die Analyse mndlich berlieferter Zeugnisse bemht, zhlt entgegen dem ursprnglichen Wortsinn auch nicht schriftlich Niedergelegtes dazu. Stand: Archiv, der ursprnglich sehr breite und neutrale Begriff von Literatur wurde als Gesamtheit "alles schriftlich Aufgezeichneten" (Meid.304) bezeichnet. Das "epische Theater Nur wer wei, was Drama und Epos sind, merkt auch, was hier durchbrochen wird. Gem dieser Selbstbeschreibungen verndert sich das Aussehen des Avatars, teilweise auch dessen Handlungsoptionen. Welche Mischformen treten auf? Brechts Verfremdungseffekte knnen nur verstanden und in ihrer revolutionren Kraft begriffen werden, wenn einem zweierlei klar ist: Zum einen, dass zum traditionellen Drama die Schaffung einer Illusion gehrt, in der die Schauspieler ganz in ihren Rollen aufgehen und die Zuschauer emotional. Lyrische Texte sind meist subjektiv und emotional gestaltet. Die gngigen Epochenbegriffe der deutschen Literaturgeschichte stammen (siehe Meid.145) aus dem Bereich der Kunstgeschichte: Barock, Biedermeier, Expressionismus, Neue Sachlichkeit aus dem Bereich der Religions- und Philosophiegeschichte: Reformationszeit, Aufklrung aus der politischen Geschichte: Restaurationszeit, Vormrz aus der Literatur- und Geistesgeschichte: Humanismus, Goethezeit, Romantik.   Literaturwissenschaft.

Ähnliche neuigkeiten